Copyright 2022 - Hospiz Brühl e.V.

In der diesjährigen Mitgliederversammlung am 29. März 2022 stand auch die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Neuer Vorsitzender ist Bernd Reimann. Die weiteren vier Vorstandsmitglieder sind wiedergewählt worden: Monika Ebert ist stellvertretende Vorsitzende, Helga Kühn-Mengel und Josefine Körtgen sind Beisitzerinnen und Robert Claren ist wieder Schatzmeister. Das Protokoll kann im Hospizbüro eingesehen werden.

Der neu gewählte Vorstand von links nach rechts: Josefine Körtgen (Beisitzerin), Bernd Reimann (Vorsitzender), Helga Kühn-Mengel (Beisitzerin), Monika Ebert (stellvertretende Vorsitzende) und Robert Claren (Schatzmeister).

 

 

 

DANKE!

 

Hospiz Brühl e.V.

freut sich über eine Spende

der Marien-Apotheke in Brühl

in Höhe von 715 Euro!

 

Vielen Dank!

 

 

 

 

ACHTUNG NEUER TERMIN   ACHTUNG NEUER TERMIN   ACHTUNG NEUER TERMIN   ACHTUNG NEUER TERMIN   ACHTUNG NEUER TERMIN

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Mitglieder

 

Aufgrund der pandemischen Lage hat der Vorstand den für Januar 2022 vorgesehenen Termin abgesagt.

Dies ist der Ersatztermin:

 

29. März 2022, 18:00 Uhr

Begegnungszentrum margaretaS, Heinrich-Fetten-Platz, 50321 Brühl

 

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung telefonisch oder per E-Mail erforderlich!

 

 

Hospizforum

 

WIRD VERLEGT   WIRD VERLEGT   WIRD VERLEGT

Freiwilliger Verzicht auf Essen und Trinken

Möglichkeiten und Grenzen des stark diskutierten Themas

Aufgrund des großen Interesses im vergangenen Oktober bieten wir diesen Vortrag erneut an am:

25. Januar 2022, 19 Uhr

Begegnungszentrum margaretaS,

Heinrich-Fetten-Platz, 50321 Brühl

Viele Menschen denken darüber nach, ob und wie ein selbstbestimmtes Sterben möglich ist. Was kann ich selbst tun, um beim Sterben nicht unnötig lange zu leiden und meine Würde zu bewahren? Ist es möglich, meinen Tod herbeizuführen, wenn ich aus freien Stücken aufhöre zu essen und zu trinken und was passiert dann? Welche Möglichkeiten bieten Palliativmedizin und Hospizarbeit, die Selbstbestimmung am Lebensende zu erhalten?

An diesem Abend soll es um die Möglichkeiten und Grenzen des derzeit stark diskutierten „Freiwilligen Verzichts auf Nahrung und Flüssigkeit“ (FVNF) gehen.

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung telefonisch oder per E-Mail erforderlich!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.