Copyright 2021 - Hospiz Brühl e.V.

Vortrag

 

Freiwilliger Verzicht

auf Essen und Trinken

 

Möglichkeiten und Grenzen

des stark diskutierten Themas

 

5. Oktober 2021, 19 Uhr

 

Begegnungszentrum margaretaS, Heinrich-Fetten-Platz, 50321 Brühl

 

Referent: Thomas Montag

Organisationsentwicklung und SAPV am Zentrum für Palliativmedizin

der Uniklinik Köln

 

Viele Menschen denken darüber nach, ob und wie ein selbstbestimmtes Sterben möglich ist. Was kann ich selbst tun, um beim Sterben nicht unnötig lange zu leiden und meine Würde zu bewahren? Ist es möglich, meinen Tod herbeizuführen, wenn icch aus freien Stücken aufhöre zu essen und zu trinken und was passiert dann? Welche Möglichkeiten bieten Palliativmedizin und Hospizarbeit, die Selbstbestimmung am Lebensende zu erhalten?

An diesem Abend soll es um die Möglichkeiten und Grenzen des derzeit stark diskutierten "Freiwilligen Verzichts auf Nahrung und Flüssigkeit" gehen.

 

Der Eintritt ist frei.

Spenden sind willkommen.

 

In Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk.

 

   -   neuer Termin   -   neuer Termin   -   neuer Termin   -   neuer Termin   -

„End - lich levve“

Wööt un Leeder zum Jubiläum

 

Wer sich im Hospiz engagiert, erlebt immer wieder, wie kostbar unser Leben ist. Darüber wollen wir nachdenken, „kriesche un lache“ (weinen und lachen) und zusammen feiern.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens von Hospiz Brühl e.V. laden wir, wie schon 2019, zu einem „Ovend op Kölsch“ mit Philipp Oebel (Musik), Hermann Hertling (Texte) und Karolin Küpper-Popp (Moderation) ein.

„Mer freuen uns op Üch!“

 

24. August 2021, 19 Uhr

Freiluft-Veranstaltung im Rathaus-Innenhof,

Uhlstraße 3, 50321 Brühl

 

Moderation: Karolin Küpper-Popp Dr. phil., Dipl. theol., Referentin, Lehrbeauftragte der Katholischen Hochschule, Autorin

Lieder: Philipp Oebel hauptberuflicher Krätzchessänger, der sich auf der Gitarre begleitet

Texte: Hermann Hertling Verzällchesmann und Schauspieler, Autor, 25 Jahre Leiter des Kölner Mundarttheaters Kumede

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist. Der Eintritt ist frei.

 

 

Vortrag und Schauspiel

 

In guten wie in schlechten Tagen

Begleitung eines schwersterkrankten Mannes

aus Sicht seiner Ehefrau

 

24. Mai 2022, 19 Uhr

Begegnungszentrum margaretaS, Heinricht-Fetten-Platz, Brühl

 

Referentin: Dr. Elke Freudenberg

Psychoonkologin, Palliativstation Herz-Jesu Krankenhaus Dernbach

In ihrer Rolle als "Elvira Schmitz" führt uns die Referentin den Erfahrungs- und Lebenskosmos als pflegende Angehörige eines sterbenden Menschen vor.

Wie kann es gelingen, trotz großer Ungewissheit und Instabilität den Weg gemeinsam zu gehen?

Die Veranstaltung richtet sich an pflegende Angehörige und Zugehörige, sowie Akteure und Akteurinnen aus dem Palliativ Care Bereich, die die Perspektive der Angehörigen näher kennenlernen werden.

 

 

Traditioneller Märchenabend

mit Märchenerzählerin

 

10. Dezember 2019, 18:00 Uhr

Begegnungszentrum margaretaS, Heinrich-Fetten-Platz, Brühl

 

Märchenerzählerin: Christa Asmussen

Klarinette und Saxophon: Hubert Schröder (Begleitung)

 

Ist‘s Wahrheit oder nicht?

Ist‘s Märchen oder ist‘s Gedicht?

Wär alles dieses nicht gescheh‘n,

würd‘s nicht von Mund zu Munde geh‘n.


Die Erzählerin webt einen bunten Teppich aus Märchen und Geschichten. Sie wird musikalisch begleitet von Hubert Schröder (Klarinette, Saxophon). Wir laden ein zum Zuhören und Genießen!

In der Pause werden Getränke und Gebäck gereicht.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.