Copyright 2018 - Hospiz Brühl e.V.

"Nur mit dem Herzen sieht man gut"

Sich mit Farben der Trauer nähern

 

Der Kurs hat bereits stattgefunden!

 

Experimentelles Malen ist eine nonverbale Ausdrucksform, die es ermöglicht, sich auf andere Art mit dem verstorbenen Menschen auseinander zu setzen, ihm im Malen nahe zu sein.

Mit Farben können Stimmungen und Erinnerungen festgehalten werden; das, was wichtig war und noch wichtig ist und nicht verloren gehen kann.

Wir können uns aber auch den Fragen nähern: "Welche Gefühle sind im Moment in mir? Wie kann mein Leben ohne Dich gelingen? Wie kann ich mein Leben neu ordnen?"

In der Möglichkeit, sich gestalterisch auszudrücken, im Prozess des Tuns und Betrachtens liegt eine aktivierende Kraft. Die Wahrnehmung kann sich verändern, neue Sichtweisen können entdeckt werden.

Freies experimentelles Malen hilft, zum eigenen schöpferischen Potenzial zu finden und eigene Kräfte wieder zu gewinnen. Dabei ist nicht "Können" wichtig, sondern die Bereitschaft, kreativ Neues auszuprobieren und mit Farben zu spielen. Auch wenn Sie es noch nie versucht haben, Sie werden sich über Ihre inneren Bilder freuen und staunen.

Vier Gruppentreffen jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr mit einer Stunde Mittagspause.

Beginn: Sonntag, 5. März 2017

Weitere Termine: 12., 19. und 26. März 2017

Die Teilnehmerzahl ist auf 7 Personen begrenzt.

Der Kostenbeitrag von 60 Euro beinhaltet Material, Pausengetränke und Mittagsimbiss.

Das freie Malen findet in den Räumen von Hospiz Brühl e.V. statt.

Die Teilnahme an allen Terminen ist erwünscht, damit ein gemeinschaftliches Arbeiten möglich wird!

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an das Hospizbüro.