Copyright 2018 - Hospiz Brühl e.V.

Führungen, Ausstellungen und Veranstaltungen 1. – 30. Mai 2016

Liebe und Trauer

Ein Nachmittag für Trauernde

 

30. Mai 2016, 15 bis 18 Uhr

 

Der Nachmittag für Trauernde bietet:

- Impulse und Gespräche

- Kaffee und Kuchen

- Einladung zum Segen

(eher geeignet für Menschen, deren Verlust mindestens ein halbes Jahr zurückliegt)

Sie werden durch den Nachmittag begleitet von Sabine Bellasio (Trauerbegleiterin), Monika Ziegelmeier (Gemeindereferentin) und Regina Oediger-Spinrath.

Ort: margaretaS, Heinrich-Fetten-Platz, Brühl

Anmeldung:Hospiz Brühl e.V., Telefon: (02232) 949830, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 1996 - Aus Spuren wurden Wege
Hauptweg und Nebenwege - 2016

klee.jpg

Das Bild von Paul Klee mit dem Titel "Hauptweg und Nebenwege", das im Museum Ludwig in Köln hängt, ist eine wunderbare, bildhafte Darstellung der Entwicklung unserer vielfältigen und vielseitigen Arbeit in 20 Jahren.

Die Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden in ihrem häuslichen Umfeld und die Unterstützung von Angehörigen und Freunden bleibt unsere wichtigste Aufgabe. Wir verstehen uns als kompetente Gesprächspartner zu den Themen Sterben, Tod und Trauer.

 

Das 20. Jubiläum feiern wir mit einem bunten Programm.

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Die nächste Jubiläumsveranstaltung findet statt ab 16. November 2016. Bis zum 30. November 2016 läuft die Ausstellung "Farben der Trauer" im Begegnungszentrum margaretaS. Mehr zum Inhalt unter Aktuelles.

Der Brühler Hospizverein feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen mit einem bunten Programm. Begonnen wird das Jubiläumsjahr mit einem Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk am 1. März 2016 um 19.00 Uhr im Begegnungszentrum margaretaS, Heinrich-Fetten-Platz in Brühl. Die Referenten Prof. Dr. Raymond Voltz (Lehrstuhlinhaber Palliativmedizin der Uni Köln), Helga Kühn-Mengel (MdB und Vorstandsmitglied des Hospiz Brühl e.V.), Dr. Astrid Bitschnau-Lueg (Ärztliche Leitung SAPV Rhein-Erft) sowie Martina Kern (Leiterin ALPHA Rheinland) nehmen in Impulsvorträgen zu aktuellen Fragen der Hospizarbeit Stellung: Wie wurde die Entwicklung persönlich wahrgenommen? Welche Schwerpunkte werden heute gesetzt? Wo unterstützen sich SAPV (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung), Palliativstationen und ehrenamtliche Hospizarbeit? Wie kann die gemeinsame Arbeit vorangebracht werden? Die sich anschließende Podiumsdiskussion greift diese Fragen thematisch auf. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen unter 02232-949830.

Das Team vom Hospizverein in Brühl bedankt sich herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen, für die gute Kooperation und für die engagierte Zusammen- und Mitarbeit!

 

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!